Digitaler Zwilling

Digitaler Zwilling

Schwachstellen frühzeitig entgegenwirken!

Ein Digitaler Zwilling ist eine digitale Repräsentanz für eine Anlage aus der realen Welt. Es ist unerheblich, ob das Gegenstück in der realen Welt bereits existiert oder zukünftig erst existieren wird. Digitale Zwillinge ermöglichen einen übergreifenden Datenaustausch. Sie sind mehr als reine Daten und bestehen aus Modellen in einer Simulation der repräsentierten Anlage.

RoWa Automation GmbH - OLP & VIBN

Simulation

In der Industrie gibt es digitale Zwillinge beispielsweise für Produkte, Produktionsanlagen, Prozesse und Dienstleistungen. Sie können auch schon vor dem realen Zwilling existieren, zum Beispiel als Simulationen für zukünftige Produktionsanlagen. Und sie können dazu dienen, Daten aus dem Einsatz der realen Zwillinge zu analysieren und auszuwerten. Sie haben unterschiedlichste Zwecke und Funktionen.
Ihr besonderer Wert für die Industrie ergibt sich aus der Einsparung physikalischer Prototypen und der Möglichkeit, Verhalten, Funktionalität und Qualität des realen Zwillings unter jedem relevanten Aspekt zu simulieren. Dieser Wert kann für alle Teile der Wertschöpfung über den gesamten Lebenszyklus von Produkten, Anlagen und Dienstleistungen genutzt werden.
Digitale Zwillinge sind für Industrie 4.0 und die Digitalisierung der Fertigung essentiell. Ihr Inhalt entsteht in den verschiedenen Lebenszyklusphasen eines Produkts oder einer Fabrik, mit unterschiedlichen Werkzeugen auf diversen Plattformen. Aus den ersten Beispielen in der Praxis ist schon jetzt ersichtlich, dass Digitale Zwillinge sehr anwendungsspezifisch und für jedes Unternehmen maßgeschneidert zu definieren sind.

Der digitale Zwilling ist die Zukunft und wir bei ROWA Automation bereiten den Weg dafür vor!

Folgende Systeme kommen bei uns zum Einsatz

  • Visual Components
  • Process Simulate
  • Delmia V5

VIBN (virtuelle Inbetriebnahme)

Die RF::Suite bietet eine vollständige Toolkette aus einer Hand, um das Anlagenverhalten nachzubilden oder die reale Anlage direkt als digitalen Zwilling zu spiegeln und Analysen durchzuführen. Die flexible Architektur ermöglicht den skalierbaren Einsatz. Damit wird ermöglicht, dass die komplette Anlagenfunktionalität ohne mechanischen Aufbau realisiert und der Reifegrad erhöht wird.

Die Assistenzen erkennen Fehler oder Abweichungen von vorgegebenen Standards schon bei der Modellerstellung. Bei korrekten Eingangsdaten aus den Bereichen SPS, Robotik und 3D liegt die Fehlerquote der automatischen Erstellung bei tatsächlichen 0 Prozent.
SPS-Programmierer können anpassungsfrei im Simulationsmodell arbeiten, testen, bis zum finalen Stand optimieren und im Anschluss ohne weitere Eingriffe in das validierte Projekt auf die Fertigungsanlage aufspielen. Bei Bedarf können reale Komponenten eingebunden werden.
Roboter können der Realität entsprechend abgebildet oder durch ein breites Spektrum an Schnittstellen direkt in den herstellerspezifischen Programmiersystemen betrieben werden.

Softwareexperten und Programmierer ermöglicht dies, frei von Reisekosten, ihren gewohnten Tätigkeiten nachzugehen. Virtuelle Modelle können zu Schulungszwecken eingesetzt werden. Auf kostenintensive Hardwareanbindung kann komplett verzichtet oder diese auch hybrid verknüpft werden.
Durch das breite Schnittstellenportfolio der RF::Suite können altgediente und zukunftsorientierte Kommunikationsschnittstellen wie Profibus, Profinet, MQTT, OPC-UA, uvm., sowohl virtuell als auch real gekoppelt, aufgezeichnet und überwacht werden. Durch den Einsatz als virtueller Schatten wird auch „Predictive Maintenance“ realisierbar. Diese Möglichkeiten macht die RF::Suite zu einem ganzheitlichen, virtuellen Werkzeug über den gesamten Lebenszyklus eines Produktionssystems.

Folgendes System kommt bei uns zum Einsatz

  • RF::Suite

Leistungen

Beratung, Planung, Simulation und Inbetriebnahme vor Ort.

Referenzen

Erfolgreiche Projekte für zufriedene Kunden.

Partner

Zuverlässig und kompetent: Wir arbeiten zusammen.

Anfrage

Unverbindlich informieren, kompetent beraten.